Warum Location-Scouting wichtig ist

Hey ihr Lieben,

heute habe ich nur einen ganz kurzen Tipp für alle da draußen die grade mit dem Fotografieren anfangen. Ganz oft ließt man die Fragen: „Welche Kamera soll ich mir kaufen?“, „Wie stellst du deine Kamera ein?“ Oder auch: „Wie finde ich Menschen die ich fotografieren kann?“ Auch ich habe mir genau diese Fragen gestellt und ich denke viele andere „Fotografen“ haben das in ihrer Anfangszeit auch getan. Und irgendwann merkst du, dass all das nicht so viel ausmacht wie du dir jetzt vorstellst.

Was ich leider nie bis kaum lese ist die Frage: Wo mache ich denn Fotos? Mittlerweile klingt es wie ein Mantra: Die Technik ist völlig unwichtig beim herstellen von Bildern. Aber es stimmt nun einmal in weiten Teilen. Bis auf wenige Ausnahmen ist die Technik bei einem Anfänger völlig irrelevant. Unter dem Strich reicht eigentlich, für das was der geneigte Fotointeressierte auf Instagram zeigen möchte, ein modernes Smartphone völlig aus. Viel entscheidender ist, was auf euren Bild zu sehen ist. Ein gutes Bild lebt von dem, was darauf zu sehen ist und nicht von dem Equipment mit dem es aufgenommen wurde.

Anstatt euch also mit der Frage aufzuhalten, womit ihr ein Bild machen wollt, fragt euch lieber was darauf zu sehen sein soll! Welche Geschichte wollt Ihr mit dem Bild erzählen? Welches Detail wollt Ihr in den Fokus nehmen? Was soll in eurem Bild Raum einnehmen. Was ist der Hintergrund für meine Foto-Idee? Wie kann ich eine neue Technik erlernen oder kennenlernen und dabei gleichzeitig einen coolen Content kreieren. Was für Licht brauche ich auf dem Bild.

IMG_4945.jpg

Überlegt euch etwas und dann schaut euch um! Sucht nach Locations die euch zu Bilder inspirieren! Und dann fotografiert diese Orte – ja wirklich: Ganz ohne Model! Und zeigt diese Bilder. Die Menschen werden Lust und Interesse bekommen mit euch an diesen Orten zu arbeiten. Sie werden eigene Ideen entwickeln und dann könnt Ihr gemeinsam kreativ sein.

Ok zugegeben, so kurz war der Beitrag gar nicht. Aber im besten Fall bringt er nicht nur euch, sondern auch mich in meiner Arbeit wieder weiter. Und die Frag: „Wie finde ich Menschen zum fotografieren?“ – habe wir nebenbei und zur Hälfte jetzt auch schon fast beantwortet.

Habt eine gute Zeit und bleibt gesund.

Bis bald
Denny

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s